Geschichte der FAHNENFABRIK BERN Hutmacher-Schalch AG

Das Unternehmen wurde 1880 als Buchbinderei und Einrahmungsgeschäft in La Chaux-de-Fonds gegründet. Das Kant. Schützenfest 1884 in Neuenburg inspirierte den damaligen Inhaber zur Herstellung von Wappen auf Karton.

Dieser Idee war ein aller Erwartungen übertreffender Erfolg beschieden, der den jungen Unternehmer dazu veranlasste, sich ausschliesslich auf die Fabrikation von Wappen und Stofffahnen zu verlegen. Nach und nach konnte die Firma alle grösseren festlichen Anlässe mit Fahnen beliefern.

1907 siedelte das Unternehmen nach Bern über.

Das Familienunternehmen wird heute in der 3. Generation von Pierre Karlen geleitet und ist neben dem ursprünglichen Fahnengeschäft stark in der textilen Werbung und im Sponsoring tätig.